Würzig-bunter Farbenrausch: Indien zu Gast in Jena


Bereits zum achten Mal reist das Festival de Colores durch die weite Welt. In diesem Jahr macht es vom 31. Mai bis 10. Juni 2012 in Indien Halt. „Rangoli – die Farben Indiens“ zeigt innerhalb von zehn Tagen ein buntes Programm aus Konzerten, Vorträgen, Kulinarischem und Tänzen.

Es ist vielleicht das farbenfrohste und abwechslungsreichste Festival, das Jena zu bieten hat: das Festival de Colores. Ab dem 31. Mai begibt sich das „FdC“ unter dem Titel „Rangoli – die Farben Indiens“ auf eine musikalische, literarische aber auch kulinarische Entdeckungsreise durch das auch gern als Subkontinent bezeichnete riesige südasiatische Land.

Eine perfekte Einstimmung auf zehn Tage „Indien mit allen Sinnen“ bildet am Donnerstag, 31. Mai, ein klassisches Raga-Konzert der Gruppe „jugalbandi“ in der Friedenskirche, das die Zuhörer mit Klängen von Sitar, Tabla und Tanpura in seinen Bann ziehen wird. Wer es musikalisch ausgelassener und schweißtreibender mag, der kommt zur Glashausparty am Freitag, 8. Juni, auf seine Kosten. Banghra, Desi, HipHop, House und Goa animieren zu rhythmischen Bewegungen und versprechen eine zauberhaft lauschige und durchtanzte Sommernacht. Den Höhepunkt des Festivals bildet am Donnerstag, 7. Juni 2012, ein aufregend-anregender Galaabend, der mit kulinarischen Gaumenfreuden lockt und in die einzigartige und jahrhundertealte Welt des indischen Tanztheaters Katakhali entführt.

Literarische Impressionen erwartet die Besucher bei einer heiteren Lesung mit dem indischen Autor Anant Kumar und einer Stop4Lesung, die an vier literarischen Orten schmackhafte Lesehäppchen aus dem traditionellen und zeitgenössischen Leseschatz Indiens offeriert. Freunde des indischen Kinos erwartet eine Kurzfilmnacht im Kunsthof und der Filmklassiker „Sholay“ von Indiens Star-Regisseur Ramesh Sippy im Cafè Wagner.

Gedacht ist selbstverständlich auch an die kleinen Festivalgäste: So öffnet die Abbe-Bücherei ihre Türen für eine Kinderlesung und das KuBus in Lobeda-West wird am zweiten Juni-Samstag zum Schauplatz eines bunten indisches Familienfestes, das mit verschiedenen Bastel- und Wissensstationen lockt und die Chance bietet, Bekanntschaft mit indischen Tänzen oder dem indischen Nationalsport Cricket zu machen.
Der Ausklang des Festival gestaltet sich auch in diesem Jahr kulinarisch: in Kooperation mit WinD Jena und dem Eine-Welt-Netzwerk Thüringen (EWNT) lädt das Festival am 10. Juni im Garten des EWNT in der Gutenbergstraße 1 zum fairen und ökologisch-nachhaltigen Sonntagsfrühstück. Feinschmecker und solche, die es werden wollen, können sich auf unbekannte und außergewöhnliche Kostproben der indischen Küche und bei Lassi und Chai auf Infos aus erster Hand, coole Musik und Horizont erweiternde Gespräche mit reise- und auskunftsfreudigen Leuten freuen.

Genaue Infos zu Terminen und Veranstaltungsorten unter www.festival-de-colores.de

Text: Andreas Klossek
Bilder: Festival de Colores

Kommentieren ist momentan nicht möglich.