Vorfreude auf die KulturArena 2013

Bereits zum 22. Mal öffnet die KulturArena Jena ihre Pforten. Von Mitte Juli bis Ende August erwartet die Besucher wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Programm.

Eröffnet wird die Kulturarena wie immer traditionell mit der ArenaOuvertüre. Das diesjährige Klassikkonzert steht unter dem Motto Spanische Musiknacht, demnach werden viele Stücke voller südländischem Temperament zu hören sein. Die Jenaer Philharmonie unter der Leitung von Generalmusikdirektor Marc Tardue spielt an zwei Abenden unter anderem Werke von Georges Bizet, der vor allem durch seine Oper Carmen bekannt sein dürfte, sowie weitere Stücke von Manuel de Falla, Emanuel Chabrier und Joseph Canteloube. Die Veranstaltungen finden am 21. und 22. Juni jeweils um 21 Uhr auf dem Festplatz in Jena-Lobeda statt.

Die diesjährige TheaterArena hat sich ein großes Stück der Literatur vorgenommen. Michael Bulgakows Meister und Margarita spielt im Moskau der 1920iger Jahre und ist ein durchaus opulentes Werk. Vom 11.07. bis zum 14.07. wird der Theatervorplatz wieder zur großen Bühne, fast schon traditionell werden sich nicht nur professionelle Schauspieler, sondern auch zahlreiche Statisten an der Aufführung beteiligen. Die Leitung der Inszenierung haben in diesem Jahr gleich zwei Regisseure inne: Moritz Schönecker und Johanna Wehner werden dem fantastischem Stoff ihren Anstrich geben. Beginn der Aufführungen ist jeweils um 21.30 Uhr.

Ganze 32 Konzerte umfasst die KonzertArena 2013. Auch in seiner nun 22. Auflage erlebt Jenas größtes Festival wieder ein unterhaltendes und vielfältiges Programm. Zwei große Schwerpunkte sind dieses Jahr zu finden – zum einen das Feld der Singer/Songwriter, zum anderen ganz viel Jazz. Ersteres Genre wird vertreten durch die bereits zum wiederholten Male in Jena gastierenden Sängerinnen Sophie Hunger und Tina Dico sowie weitere klangvolle Namen wie Max Herre, Jan Josef Liefers, Ex-Supertramp-Sänger Roger Hodgson oder Glen Hansard.

Jazzig wird es dann bei vielen andern Künstlern: Trombone Shorty, Lee Fields, der Multiinstrumentalist Chilly Gonzales sowie bei Roger Cicero, dem vielleicht bekanntestem Namen der diesjährigen Kulturarena. Dieser wird allerdings nicht sein gewohntes und bekanntes Programm präsentieren, sondern ein großes Repertoire amerikanisch angehauchter Jazz- und Swing-Standards live auf die Bühne bringen.

Bei insgesamt 19 teilnehmenden Nationen ist das Programm aber noch lange nicht erschöpft. Die kubanischen Urgesteine des Buena Vista Social Club feat. Omara Portuondo & Eliades Ochoa werden noch vor ihrer großen Abschiedstournee im Jahre 2014 in der Kulturarena ein Gastspiel geben. Afrikanische Musik mit westeuropäischem Einschlag wird von Acoustic Africa dargeboten. Und auch zum Kulturarena Abschlusskonzert stehen mit der Samúel Jón Samúelsson Big Band mehrere Musiker auf der Bühne, um dem Publikum noch einmal den Schweiß auf die Stirn zu treiben.

Die Freunde der elektronischen Musik kommen in diesem Jahr auch wieder auf ihre Kosten. Das BrandtBrauerFrick Ensemble, 2012 noch mit einem DJ-Gig im Kassablanca zu sehen, interpretieren ihre Art von Electro diesmal auf der großen Bühne auf dem Theatervorplatz mit einem Kammerorchester – sicher einer der spannendsten Auftritte des hiesigen Festival. Und auch die Freude Am Tanzen – Labelnacht entert wieder die Kulturarena. Jenas Lokalmatador Douglas Greed, tatkräftig unterstützt durch Nagler & Kuss sowie Karocel, schickt sich an den Erfolg von Feindrehstar aus dem letzten Jahr zu wiederholen.

Zu guter Letzt sei auch noch den Kinofreunden die FilmArena empfohlen. Insgesamt 15 Streifen, von James Bonds Skyfall über Ziemlich beste Freunde bis hin zu Haialarm am Müggelsee und Django Unchained, bieten allerhand Filmspaß. Humor, Action, Drama – alles wird geboten. Eine Neuerung gibt es zur FilmArena: alle Filme starten in diesem Jahr um 21.30 Uhr. Digitale Technik macht es möglich, das Licht des Sonnenuntergangs zu kompensieren und eine gute Sicht trotz Helligkeit zu gewährleisten. So werden die Zeiten unter der Woche freundlicher für alle, die am nächsten Tag früh raus müssen.

Und auch die kleinen Arenagänger werden in diesem Jahr wieder ihren Spaß haben. Neben weiteren Programmpunkten präsentiert die STÜBAphilharmonie „Die Bremer Stadtmusikanten“ und auch Maxim Wartenberg & sein Trommelfloh werden für viel Belustigung sorgen.

Alles in allem kehrt die Kulturarena wieder etwas zu ihren Wurzeln zurück. Weniger große Namen, dafür viel Abwechslung und wie immer richtig gute Musik prägen 2013 das Bild. Insgesamt stehen in diesem Jahr 305 Künstler auf der Bühne – all die Statisten des Theaterspektakels noch gar nicht eingerechnet. Das verspricht Vieles – wir freuen uns drauf!

Karten für die Veranstaltungen sind ab heute erhältlich in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der Tickethotline 03641-498060.

Weitere Infos zur Kulturarena und zu allen Programmpunkten sind zu finden unter www.kulturarena.de.

Text: Michael Stocker

Kommentieren ist momentan nicht möglich.