Von Absturz und Aufstieg


Premiere am Theaterhaus Jena: „Detroit“ von Lisa D`Amour – am 4. Dezember auf der Hauptbühne

Zwei benachbarte Pärchen in einer amerikanischen Kleinstadt versuchen sich anzufreunden. Ben und Mary streiten öfter, seitdem Ben seinen Job verloren hat und seine Zeit vor dem Computer verbringt. Sharon und Kenny haben sich in der Entzugsklinik kennengelernt und wollen ein neues Leben anfangen. Bei den gegenseitigen Einladungen zum Barbecue ist trotz aller Sympathien eine große Anstrengung spürbar; der soziale Druck, unter dem alle Vier stehen, ist gewaltig. Jeder bemüht sich, einen guten Eindruck zu hinterlassen, den Standards der Nachbarschaft gerecht zu werden und seine Schwächen hinter der gut gelaunten Oberfläche zu verstecken. Bei einer Party entlädt sich die angestaute Anspannung; allerdings führt die befreiende Ausgelassenheit zu verheerenden Konsequenzen.

Lisa D`Amour lebt in New York und ist Autorin zahlreicher Theaterstücke, die an vielen Orten in den USA von New York bis San Francisco gespielt werden. Außerdem arbeitet sie gleichermaßen erfolgreich als interdisziplinäre Performancekünstlerin. Ihre Tragikomödie „Detroit“ wurde im September 2010 im Steppenwolf-Theatre in Chicago uraufgeführt und für den Pulitzer-Preis nominiert.

Mit: Klaus Birkefeld, Sophie Hutter, Benjamin Mährlein, Anne Greta Weber und Matthias Zera
Regie: Jan Langenheim; Bühne & Kostüme: Veronika Bleffert und Benjamin Schönecker; MUSIK: Joachim Schönecker; Dramaturgie: Friederike Weidner

Premiere: Donnerstag, 04.12.2014, 20 Uhr, Hauptbühne
Die nächsten Vorstellungen: 05., 06.12.2014
Öfffentliche Hauptprobe: 02.12.2014, 20 Uhr

Kartentelefon: 03641/886944
Mail: tickets@theaterhaus-jena.de
www.theaterhaus-jena.de

Text + Bild: Theaterhaus Jena

Kommentieren ist momentan nicht möglich.