Stereopark Vernissage im Kassablanca


Musikfans aufgepasst: Am Samstag, den 02. Februar geht es in die dritte und letzte Runde der Stereopark Vernissage – nach Leipzig und Chemnitz steht nun Jena auf dem Programm. Insgesamt werden drei Liveacts zu hören sein, im Anschluss lädt das Stereopark DJ Team zu einer Aftershowparty ein. Neben Indie und Postrock, dreht es sich vor allem um Musik mit elektronischen Einflüssen. Organisiert wird die Vernissage von der Bookingagentur Stereopark Agency, die für kreative und experimentelle Musik steht und sowohl Künstler aus Deutschland als auch z.B. aus Schweden, Dänemark und der Schweiz unterstützt.

Eröffnet wird das Event von dem schwedischen Electro-Pop Duo The Deer Tracks, die mit einem Mix aus verschiedenen Synthesizer-Klängen und der warmen und zarten Stimme Elins ein echtes Musikerlebnis sind.

Das Quartett Standek aus Jena und Saalfeld hat ihr neues Album im Gepäck: „The Capture Of Dreams“ lässt sich als ein „Soundtrack für die Nacht“ beschreiben, der neben kantigen Gitarrenriffs und melancholischen Melodien eine stets vorhandene Dynamik und Liebe zum Postrock erkennen lässt.

Als letzte Band und Teil aller drei Vernissagen darf sich auf Playfellow aus Chemnitz gefreut werden. Ihre vielfältigen Arrangements, unter anderem mit Klavier und zwei Gitarren, sowie der sehr gefühlvolle, fast schon zerbrechliche Gesang erinnern so manch einen an Bands wie Radiohead oder Muse – wer würde sich über diesen Vergleich nicht freuen.

Das kann nur gut werden, kommen lohnt sich!

Ticketreservierung unter: tickets@stereoparkagency.com

Stereopark Vernissage
mit The Deer Tracks, Standek und Playfellow,
02.02.2013, Kassablanca
Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr, AK: 7 €

Text: Marlen Schernbeck
Bild: Stereopark Agency

Kommentieren ist momentan nicht möglich.