Neue Pläne für Jena


Vier Stadtpläne mit den persönlichen Lieblingsorten in Jena. Nun steht die Saalemetropole den Großstädten Berlin, Hamburg und München in nichts mehr nach. Warum Jena so ein Geschenk gebraucht hat und was für eine Idee dahinter steckt, darüber haben wir mit der Werbegagentur “timespin” gesprochen. »Anders als ein herkömmlicher Touristenplan richten sich unsere Pläne nicht explizit an Neuankömmlinge und Besucherscharen, sondern an Entdecker der eigenen Stadt«, erklärt Victoria Batz von ›timespin‹. Während auf den meisten Stadtplänen immer die gleichen Sehenswürdigkeiten eingezeichnet sind, richtet sich der Fokus bei den neuen Plänen eher auf die Vorlieben und Gewohnheiten der Jenenser und Jenaer. »Wir wollten wissen wie und wo die Menschen ihren Morgen, die Mittagszeit, den Nachmittag und den verdienten Feierabend oder die Nachtruhe verbringen.« Diese Lieblingsorte hat die Agentur gesammelt und je nach Tageszeit auf den vier Plänen markiert. Entstanden sind vier einzigartige A2-Plakate, die nicht nur praktisch sind, sondern Jena auch in einem ganz neuen Design voller liebevoller Details erstrahlen lassen. »Da gibt es einiges zu entdecken«, ist sich Grafiker Brian Roßbach sicher. Natürlich könne es sein, betont Victoria, dass der ein oder andere Lieblingsort vergessen wurde. Darum gibt es zu den Stadtplänen acht kleine Aufkleber in Herzform, die dazu bestimmt sind, auf dem persönlichen Plan den eigenen Tipp zu kennzeichnen.

Die Stadtpläne gibt es im Set (15 Euro) mit vier Plänen oder einzeln (jeweils 5 Euro) hier:
Jena Tourist-Information
Jenaer Bücherstube
Fatplastics Recordstore

Mehr: www.facebook.com/timespin.de

Autor: Toci
Grafik: Timespin

Kommentieren ist momentan nicht möglich.