Musée Mécanique am 25. Mai zu Gast im Kleinen Glashaus


Musée Mécanique aus Portland erscheinen ein wenig aus der Zeit gefallen. Vielleicht ist aber genau das die große Stärke der Band: Dass sie zeitlich nicht zu verorten ist. Die Ereignisdichte und Klangfülle auf dem neuen Album „From Shores Of Sleep“ ist atemberaubend. Jeder bewusst gesetzte Farbtupfer, jeder kleine Schlag auf das Glockenspiel steht allein im Dienste der erzählten Geschichte und der Schönheit. Musée Mécanique malen ihre Bilder eher in Sepia, als in den quietschbunten Farben eines Brian Wilson. Musée Mecanique sind von den sonnigen kalifornischen Stränden an die etwas raueren Küsten Oregons gezogen. Die Beach Boys haben Surfbretter, Musée Mecanique haben einen Büchereiausweis. Anzutreffen sind sie in der Reihe Hemingway bis Melville, vielleicht auch Andersen bis Verne.

Montag, 25. Mai 2015
Einlass 19.30 Uhr | Beginn 20.15 Uhr
Glashus im Paradies, Jena

Vorverkauf via www.tixforgigs.com in der Bücherstube am Johannistor und im Radsport Ritzel in Jena.

www.museemecanique.net
www.glashaus-paradies.de

Text: Stefan Haake
Foto: Agentur

Kommentieren ist momentan nicht möglich.