Mitreißende Musik, …

… die der Späßchen nicht bedarf, um im besten Sinne Spaß zu machen: die Fun Horns.

Abschlusskonzert des 17. Köstritzer Jazzfrühling Jena am 28.05., 20:00 Uhr im Volksbad Jena.

Mit neuem Spielkonzept stürmen die vier Extraklasse-Bläser Fun Horns alle musikalischen Tabus. Mit Instant Composing/Singer Songwriting for Horns entstehen Songs, die zwar improvisiert sind, aber wie komponierte Stücke klingen. Die Fun Horns erzeugen nicht nur verführerische Melodien, sondern eröffnen mit hintergründigem Witz ganz ungewöhnliche Klangmöglichkeiten, indem sie auch mal nur mit den Klappen klappern, ihre Instrumente als Percussion einsetzen oder gänzlich neue Blastechniken entwickeln. Mit Geist, Fantasie und Virtuosität gestalten die vier Hornforscher stets ein vergnügliches Konzerterlebnis, sind durch Einfallsreichtum und ihr wundervoll organisches Zusammenspiel auch nach 25 Jahren immer wieder erfrischend.

Die Fun Horns spielen im Spitzenfeld des europäischen modernen Jazz. Die 1986 gegründete Band hatte schon 1988 den ersten großen Erfolg auf der “Jazz-Bühne-Berlin”, dem Einladungen zu vielen Festivals folgten.

Heute sind die Fun Horns frischer Wind aus vier unterschiedlich geformten Metallrohren (Saxophone, Trompete, Posaune). Sie wirbeln den Staub von Jahrzehnten auf, einen Teil davon blasen sie respektlos weg, ein anderer wird mit Neuem zu sinnfälliger Originalität verbunden. Den Fun Horns zu zuhören, ist ein akustisches Erlebnis erster Klasse.

Autor: Florian Berthold
Foto: Agentur

Kommentieren ist momentan nicht möglich.