Kultur in Jena weiterhin hoch im Kurs

Äußerst zufrieden mit dem vergangenen Jahr zeigten sich die Verantwortlichen von JenaKultur. Zudem gaben sie der Presse einen Ausblick auf das Jahr 2013.

Die Ernst-Abbe-Bücherei knackte auch im letzten Jahr wieder die Millionen-Marke bei den Entleihungen und ist damit die am intensivsten genutzte Bibliothek in ganz Thüringen. Um diesen hohen Nachfragen auch gerecht werden zu können, nahm JenaKultur ordentlich Geld in die Hand – über 150.000 Euro wurden investiert, um 17.000 Neuanschaffungen realisieren zu können. Doch damit allein war es in der Bücherei im Jahre 2012 nicht getan. 11.000 Bücherfreunde besuchten knapp 500 Veranstaltungen rund um die bedruckten Seiten, äußerst beliebt waren der Lese- sowie der Kinderlesemarathon.

Die Jenaer Philharmonie freute sich besonders über den Start der Amtszeit des neuen Generalmusikdirektors Marc Tardue sowie über mehrere ausverkaufte Veranstaltungen. Insgesamt spielten die Musiker der Philharmonie 74 Konzerte im Volkshaus und absolvierten zudem 29 Gastspiele in ganz Deutschland.

Auch die Städtischen Museen blicken auf eine große Anzahl von Besuchern zurück. Mehr als 63.000 Gäste wurden in über 1000 Führungen begrüßt. Die Museumsnacht zählte mit etwa 10.000 Besuchern sicher zu den Highlights des abgelaufenen Jahres. Der Lohn der Mühen für die Städtischen Museen: Ende des Jahres wurde ihnen das „Thüringer Museumssiegel“ verliehen.

Doch neben all der Freude gab es auch Rückschläge zu verkraften. Die Beseitigung von Vandalismusschäden an Objekten des öffentlichen Raumes schlug mit 22.000 Euro zu Buche, insgesamt wurden 61.000 Euro für Reinigung und Reparaturen ausgegeben.

Ausblick
Für das Jahr 2013 soll aber zunächst nicht mehr an schwierige Umstände gedacht werden, ganz im Gegenteil – JenaKultur geht mit voller Kraft an die neuen Aufgaben. Zunächst wird natürlich wieder auf bewährte Veranstaltungen gesetzt: die Kulturarena soll sich wieder zu einem Publikumsmagnet entwickeln, auch die Lange Nacht der Museen wird dem zweijährigen Turnus folgend im Jahr 2013 wieder stattfinden und zahlreiche Interessierte empfangen.
Doch auch neue Veranstaltungen stehen in den kommenden Monaten auf dem Programm, etwa das Van-de-Velde-Jahr, welches zu Ehren des 150. Geburtstags von Henry van de Velde thüringenweit gefeiert wird. Dieses Jubiläum wirft auch in Jena seine Schatten voraus – zahlreiche Veranstaltungen, Ausstellungen und Stadtführungen werden dazu angeboten.
Und auch die Freunde der modernen Technologie werden im neuen Jahr auf ihre Kosten kommen: Ab März ist in den einschlägigen Stores eine App erhältlich, die alle Neugierigen jederzeit über die Veranstaltungen von JenaKultur auf dem Laufenden hält.

Text: Michael Stocker

Kommentieren ist momentan nicht möglich.