Konzert mit Deradoorian und Anna SchuSchu am 17. November 2015


Das kleine Glashaus hat wieder einiges zu bieten. Angel Deradoorian ist zu Gast. Ihre Wurzeln liegen in Armenien und sie hat als frühere Bassistin und Sängerin von Dirty Projectors den Sound der New Yorker Band maßgeblich mitbestimmt. Sie hat dem Siren Song von Flying Lotus ihre Stimme geliehen und mit wegweisenden Künstlern wie Björk, The Roots und Vampire Weekend zusammengewirkt. Sie ist außerdem Mitglied von Avey Tares Slasher Flicks. Brandon Flowers (Killers) und U2 seien lediglich am Rande erwähnt. Ihr gerade erschienenes Debütalbum „The Expanding Flower Planet“, auf dem sie nahezu jedes Instrument (und das sind nicht wenige) selbst eingespielt hat, gibt Einblicke in Deradoorians kreative Reise. Eine Reise, die sie von Brooklyn aus durch ostindische, nahöstliche und japanische Gefilde führt und die stellenweise an Alice Coltrane und Can erinnert. Das Album vereint kristalline Harmonien, geschmeidige Grooves, Drones und Dissonanzen und einen Rhythmus, der sich immer wieder zu einem mehrstimmigen Chor schichtet.

Dienstag, 17. November 2015
Einlass 20.00 Uhr, Beginn 20.30 Uhr
Glashaus im Paradies, Jena
www.glashaus-paradies.de

Vorverkauf: 8 Euro / Abendkasse 12 Euro
Tickets ohne Vorverkaufsgebühr gibt es in der Bücherstube am Johannistor & im Radsport Ritzel (Saalbahnhofstraße 10) in Jena.

Text: Stefan Haake
Grafik: toci

Kommentieren ist momentan nicht möglich.