Hilfe für Menschen mit großem Übergewicht

Gründungstreffen der Selbsthilfegruppe Adipositas findet am 27. April am UKJ statt

27.04.2011│17.00h│ Poliklinik des FB Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen,
Gebäude 1│1. Treffen der Selbsthilfegruppe Adipositas

Zu viele Kilos machen nicht nur krank, sondern manchmal auch einsam und oftmals unzufrieden.
Schwierig wird es, allein gegen die Windmühlen zu kämpfen und erfolgreich den Weg hin zu einem gesünderen und ausbalancierterem Körpergefühl zu finden.

Gerade Menschen, die unter Übergewicht leiden, profitieren folglich besonders vom Kontakt zu anderen Betroffenen. Denn gemeinsam lässt es sich besser gegen die Pfunde und entsprechenden Konsequenzen kämpfen.
Um eine Plattform für die Begegnung mit anderen Betroffenen und Angehörigen zu schaffen, laden die Experten für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen der Klinik für Innere Medizin III und der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Jena zum Gründungstreffen einer Selbsthilfegruppe Adipositas ein.
„Wir möchten einen Raum schaffen, in dem sich unsere Patienten mit gleich gesinnten Menschen treffen und ihre Sorgen und positive oder auch negative Erfahrungen austauschen können“, erklärt Prof. Dr. Ulrich Alfons Müller, Leiter des Funktionsbereichs Endokrinologie und Stoffwechselstörungen am UKJ, den Entschluss, dieses Angebot bereitzustellen.

Die Gruppe ist offen für Männer und Frauen mit starkem Übergewicht sowie für Patienten, die mit Unterstützung der Adipositaschirurgie versuchen wollen, das Übergewicht abzubauen. „Gerade nach einem solchen operativen Eingriff ist es sehr wichtig, die Lebensgewohnheiten langfristig zu ändern, um mit der Gewichtsreduktion wirklich erfolgreich sein zu können“, so Müller. Dabei kann der Beistand anderer, die mit ähnlichen Problemen kämpfen, große Hilfe leisten und zum Durchhalten ermutigen.

Die Gruppentreffen werden zudem durch entsprechend ausgebildetes Fachpersonal unterstützt: Neben auf ernährungsbedingte Erkrankungen und deren Folgen spezialisierte Mediziner werden auch eine Psychologin und eine Ernährungsberaterin die Gruppe begleiten und den Teilnehmern zur Seite stehen.
Alle Betroffenen und Angehörigen sind herzlich zur Auftaktveranstaltung am 27. April 2011 um 17. 00 Uhr in den Räumen der Poliklinik des Fachbereiches in der Bachstraße 18, Gebäude 1, eingeladen.

Terminhinweis:
27. April 2011
1. Treffen der Selbsthilfegruppe Adipositas
Zeit: 17 Uhr
Ort: Poliklinik des FB Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen,
Gebäude 1, Bachstraße 18, 07743 Jena

Autor: Maxi Gade

Kommentieren ist momentan nicht möglich.