Herzensangelegenheit Kulturarena

2015 findet die KulturArena Jena bereits zum 24. Mal statt. Ein Jahr vor dem großen 25-jährigen Jubiläum wartet auf die Besucher wieder ein buntes Programm aus Musik, Film und Theater an den verschiedenen Veranstaltungsorten Theatervorplatz, Volksbad und Kassablanca.

Lilabungalow

In diesem Jahr haben die Organisatoren der KulturArena keinen einzelnen, sondern mehrere verschiedene musikalische Schwerpunkt gesetzt. Einer davon ist die deutsche Musikszene. Es zeichnet sich schon länger ab, dass diese – nach Jahren des Schattendaseins hinter ausländischen Produktionen – wieder absolut auf dem Vormarsch ist. Und so wird zur 24. Auflage von Jenas größtem Festival auch ein kleiner Rekord aufgestellt: Insgesamt acht Bands aus Deutschland werden in der KulturArena ihre Musik zum Besten geben, unter ihnen die fast schon legendären Element of Crime, Olli Schulz, Get Well Soon oder die Erfurter Clubband Lilabungalow.

Marius Neset

Ein besonderes Highlight stellt das Orchesterprojekt e.s.t. Symphony dar, welches als Weiterführung der Jazzvisionen des Esbjörn Svensson Trios um den vor einigen Jahren auf tragische Weise ums Leben gekommenen Esbjörn Svensson verstanden werden kann. Dafür kam eine Zusammenarbeit der Jenaer Philharmonie mit einigen der besten Jazz-Musikern Europas zustande. Unter anderem ist der Saxophonist Marius Neset mit von der Partie, bevor er wenige Tage später auch noch einmal mit seinem eigenen Programm zu Gast sein wird.

Ein weiterer Schwerpunkt ist unser Nachbarland Frankreich. Aus diesem werden neben weiteren Künstlern Yann Tiersen, die Soul- und Bluessängerin Nina Attal und die Electro Deluxe Big Band zu sehen sein, welche auch den Auftakt für die diesjährige Konzertarena geben.

Kitty, Daisy & Lewis

Einige Beispiele für die englischen und US-amerikanischen Vertretungen zur diesjährigen Arena sind die erneut in Jena gastierenden Calexico, die Rock’n’Roll-Geschwister Kitty, Daisy & Lewis, Soulsänger Roachford, Tanita Tikaram oder der Südstaatenrocker JJ Grey.

Besonders hingewiesen sei noch auf zwei weitere Künstler: Bassekou Kouyaté aus Mali und Yasmine Hamdan aus dem Libanon. Beide haben in der heutigen Zeit sehr mit den Konflikten in ihren Heimatländern zu kämpfen und lassen deshalb in ihrer Musik ein besonderes Gefühl von Freiheit zum tragen kommen.

Im Rahmen der FilmArena werden in diesem Jahr insgesamt 15 Filme gezeigt. Ein Höhepunkt ist die Dokumentation über Hubert von Goisern – Brenna tuat’s schon lang. Diese kann quasi als Kostprobe für sein Konzert am darauffolgenden Tag genutzt werden. Weitere Filme im Programm sind unter anderem der Til Schweiger-Film Honig im Kopf, der französische Kassenschlager Monsieur Claude und seine Töchter, das oscarprämierte Meisterwerk Birdman oder die Schiller-Verfilmung Die geliebten Schwestern. Zudem wird in diesem Jahr erstmalig einen Überraschungsfilm zu sehen sein.

Natürlich wird zu Beginn der KulturArena auch wieder das Sommerspektakel des Theaterhauses aufgeführt. In diesem Jahr wird Ödön von Horváths Kasimir und Karoline gespielt, welches wie gemacht für laue Sommerabende ist. Hierzu wird der niederländische Regisseur Ivar van Urk erstmalig in Jena eine Regiearbeit leisten.

Auch die kleinen Kulturarenabesucher dürfen sich wieder auf fünf unterhaltsame Veranstaltungen der KinderArena freuen.

Weitere Informationen, das komplette Programm und Online-Tickets sind zu finden unter www.kulturarena.de. Weiterhin sind Tickets für alle Veranstaltungen ab sofort in der Tourist-Information Jena oder unter der Tickethotline 03641-498060 erhältlich.

Text: Michael Stocker
Bilder: Christian Seeling, Lisbeth Holten, Dean Chalkey

Kommentieren ist momentan nicht möglich.