Ein Leben für das Theater und sein Publikum

Uschi Amberger und Toni Steidl mit neuem Lieder- und Chanson Programm

25.02.2011│20.00h│Premiere│theater rudolstadt│Schminkkasten│Uschi Amberger und Toni Steidl│‘Das glaubt mir doch kein Mensch’

! Die Premiere sowie erste weitere Veranstaltungen sind leider ausverkauft. Karten gibt es noch für den 18. März und den 8. und 10. April !

Ihre Fans werden sich freuen. Endlich ist es wieder so weit: Uschi Amberger bringt am kommenden Freitag ein neues Programm auf die Bretter der Schminkkasten-Bühne. Begleitet von dem freundlich-schrulligen Toni Steidl am Klavier erzählt die gefeierte Diseuse, ein echtes Rudolstädter Theaterurgestein, mit allerlei Anekdoten und musikalischen Einlagen von ihrem turbulenten Künstlerleben.

Der Abend kann lang werden: Uschi Amberger blickt auf reiche und intensive Zeiten zurück.  Erst am 11. November des letzten Jahres feierte sie ihren 70. Geburtstag. Sie holt Geschichten von ersten Rollen und zweiten Chancen, von kaputten Klavieren und gefährlichen Mixgetränken, von Gewerkschaftsbossen, Clowns und singenden Kollegen auf eben jene Bühne, die neben Oper und Kabarett Dreh- und Angelpunkt ihrer Karriere war. Doch beschränkt sich der neue musikalische Abend nicht auf die Anekdoten aus Künstlergarderoben. Zu exemplarisch ist ihre Biografie. Im Krieg geboren und in der DDR groß geworden landete Uschi Amberger schließlich in der deutschen Einheit. Allen Wechselfällen der Geschichte zum Trotz blieb sie sich und Rudolstadt treu.

Mittlerweile hat Uschi Amberger zusammen mit Toni Steidl unzählige Lieder- und Chanson-Programme für den Schminkkasten geschrieben. Ihr Publikum, das ihr sehr am Herzen liegt, dankte es ihr stets mit großer Begeisterung und ausverkauften Vorstellungen. Immer wieder verkündete Uschi Amberger ihr definitiv letztes Programm. Umso schöner, dass die preisgekrönte Unterhaltungskünstlerin ihr Versprechen jedes Mal brach und mit ‘Das glaubt mir doch kein Mensch’ nun ein weiterer Abend folgt.

Karten gibt es am Kartentelefon unter 03672/422766.

Autor: Maxi Gade
Foto: www.theater-rudolstadt.com

Kommentieren ist momentan nicht möglich.