Ein Klassiker am DNT Weimar!


Aufführung der „Dreigroschenoper“ am 5.7.

Bertolt Brechts und Kurt Weills lustvolle, antibürgerliche Oper gehört zu den erfolgreichsten Theaterstücken des 20. Jahrhunderts. Der durchtriebene Bettlerkönig Jonathan Peachum beherrscht das Geschäft mit der Armut wie kein anderer und schlägt auf originelle Weise aus dem Mitleid der wohlhabenden Oberschicht Kapital. Sein einzig ernst zunehmender Gegenspieler in der Londoner Verbrecherwelt ist der skrupellose Ganove Macheath, genannt Mackie Messer, den noch dazu eine enge Freundschaft mit dem Polizeichef Tiger Brown verbindet. Als Peachum von der heimlichen Hochzeit seiner Tochter Polly mit Macheath erfährt, geht er in die Offensive und versucht mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, den unerwünschten Schwiegersohn und Konkurrenten an den Galgen zu bringen…

Für Brechts zynische Karikatur der bürgerlichen Gesellschaft, deren Doppelmoral und Korrumpierbarkeit er demaskiert, komponierte Weill eine unvergleichliche musikalische Kolportage aus Songs und Balladen, die Elemente aus populärer Musik der 20er Jahre, Jazz, Jahrmarktsmusik und Oper raffiniert vermischt und parodiert.

Wann: 5.7., 19:30 Uhr
Wo: DNT Weimar, Großes Haus

Autor: Florian Berthold
Foto: Bernd Uhlig / DNT Weimar

Kommentieren ist momentan nicht möglich.