Der Startschuss zur KulturArena ist gefallen

Es ist wieder soweit – der Arenasommer steht vor der Tür! Umrahmt von Einlagen des Schauspielers Benjamin Mährlein – seines Zeichens angestellt am hiesigen Theaterhaus – gaben die KulturArena-Macher heute in einer äußerst humorvollen und kurzweiligen Pressekonferenz das Programm für das diesjährige Festival bekannt.

Nach der ArenaOuvertüre mit der Feurigen Musiknacht am 23. und 24. Juni in Lobeda startet die eigentliche KulturArena auf dem Theatervorplatz ganz traditionell mit ihrem großen Sommerspektakel. Zu sehen ist in diesem Jahr die Theateraufführung Frankenstein nach Mary W. Shelley. Das Theaterhaus um Regisseur Moritz Schönecker verspricht ein lustiges, gruseliges und auch trauriges Stück, welches wieder mit vielen Statisten auf dem Theatervorplatz stattfinden wird. Der Startschuss zur Premiere fällt am 12. Juni 2012, weitere Aufführungen folgen am 13., 14. und 15.07. jeweils um 21.30 Uhr.

Musikalisch erwartet die Besucher auch in diesem Jahr wieder eine Reise quer durch die Welt. Aus allen Ecken der Erde werden die Künstler in Jena erwartet – zählen wir die Länder doch einfach mal auf: Japan, Mali, die Niederlande, England, Frankreich, die USA, Mexiko, Kuba, Norwegen, Ghana, Italien, Kuba, Brasilien, Polen, die Schweiz, Vietnam, Portugal, Österreich – und natürlich auch aus Deutschland, welches trotz aller weltweit anreisenden Künstler mit seiner neuen Generation von Musikern einen Schwerpunkt der diesjährigen Kulturarena bildet.

Fink

Es würde den Rahmen sprengen jetzt alle Künstler einzeln vorzustellen, doch einige Highlights seien hier schon genannt: Kool and the Gang dürften vielen durch ihre Disco-Kracher „Celebration“ und „Jungle Boogie“ bekannt sein. Lamb aus England – Ikonen des TripHop der Neunziger Jahre – werden das Publikum mit feinster elektronischer Musik erfreuen.

Ebenfalls von der Insel stammt Fink. Er hat seine Wurzeln gleichfalls im elektronischen Bereich, was man heute durchaus auch noch heraushört – in die Schublade ’Elektro’ lässt er sich jedoch schon längst nicht mehr stecken. BOY aus Deutschland gelten als große, neue Hoffnung am Musikhimmel und haben sich in ihrer kurzen Karriere bereits den Ruf einer hervorragenden Liveband erspielt.

Auch die Freunde der Singer/Songwriter kommen auf ihre Kosten. Felix Meyer und Max Prosa stehen ganz in der Tradition eines Bob Dylan.

Dancas Ocultas

Salsafreunde können sich auf die Konzerte der Kubaner von Manolito y su Trabuco und Juan de Marcos’ Afro-Cuban All Stars freuen. Eine ähnliche Richtung schlägt auch Danças Ocultas aus Portugal ein, wenngleich die Folklore dieser Band noch keinen eigentlichen Namen besitzt. Aber das zeichnet die KulturArena aus – musikalische Schranken gibt es nicht.

Natürlich fährt das Jenaer Kassablanca in diesem Jahr auch wieder seinen Arenaclub auf. Die großartigen Brandt Brauer Frick werden dort ebenso zu erleben sein wie die Leipziger Pentatones.

Und zum Arenaabschluss erwartet die Besucher ein besonderes Schmankerl – Bauchklang & Kummerbuben vermischen Schweizer Volkslieder zu flotten Rock-Polkas und schrecken auch vor tiefem Drum’n'Bass nicht zurück.

Das ist musikalisch gesehen noch längst nicht alles. Doch wie immer gilt: jeder Besucher kann sich sein eigenes Highlight herauspicken, für jeden Geschmack ist wieder etwas dabei. Ob lateinamerikanische Rhythmen, elektronische Beats, Funk oder Soul – kein Tanzbein wird stehen bleiben.

Der Zauberer von Oz

Die Filmfreunde kommen in diesem Jahr natürlich auch nicht zu kurz. Vom Zauberer von Oz über Ziemlich beste Freunde bis hin zur allseits beliebten Kurzfilmnacht ist alles dabei, was das Cineastenherz begehrt.

KinderArena: Donikkl

Ebenso findet die KinderArena in diesem Jahr wieder statt. An fünf Sonntagen während der Festivalzeit können auch die Kleinen Arenaluft schnuppern.

Und und und… es gäbe noch einiges mehr zu vermelden, zum Beispiel die Thüringer Landesmeisterschaft im Poetry Slam am 29.07. in der KulturArena oder die beliebte ArenAkustik im Volksbad. Doch wir wollen nicht alles verraten, denn schließlich macht es am meisten Spaß sich selbst durch das Programm zu wühlen. Das Stadtmagazin07 wünscht jedenfalls allen Arenagängern und Festivalbesuchern viel Spaß im diesjährigen Konzertsommer!

Übrigens: Auch in diesem Jahr gibt es wieder Jokerkarten und den Festivalpass zu erwerben, welcher zum Eintritt zu allen Veranstaltungen berechtigt. Weiterführende Information zum Programm und zum Kartenverkauf können unter www.kulturarena.de eingesehen werden. Tickets für alle Veranstaltungen sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über die Website des Festivals erhältlich.

Text: Michael Stocker
Fotos: JenaKultur

Kommentieren ist momentan nicht möglich.