3. Apoldaer LeseZEIT mit Nina Massek

Herbstzeit ist Lesezeit: In Jena bringt der Lesemarathon buchbegeisterte Bürger schon seit Jahren mit Autoren und ihren Werken in Berührung, in Apolda findet diesen Oktober und November die 3. Ausgabe der Apoldaer LeseZEIT statt. Hierbei bringt die Bibliothek Apolda Generationen zusammen, lässt Jung und Alt einander vorlesen, der Bücherbus fährt Literatur zum Anfassen zu den Grundschulkindern des Weimarer Landes, in Apoldas Schulen wird ebenfalls intensiv mit Sprache und natürlich kommen auch verschiedenste Autoren für Lesungen in die Glockenstadt. Einer der nächsten Termine: Nina Massek liest aus ihrem Buch „Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs“ am 20.11. um 19 Uhr in Bibliothek und Mehrgenerationenhaus Apolda. Worum’s geht? Sollten wir unseren Kindern immer die Wahrheit sagen? Ihnen Werte wie Aufrichtigkeit und Korrektheit mit auf den Weg geben? Nun ja … eigentlich schon. Aber manchmal ist die Wahrheit einfach nicht die beste Option. Die Tochter erwischt uns beim Sex. Der vorlaute Schulfreund des Sohnes kommt jeden Tag zu Besuch. Um sich aus solch schwierigen Situationen zu befreien, lügen wir schon einmal. Und haben dann ein schlechtes Gewissen. Das muss nicht sein, denn Flunkern ist die Basis jeder erfolgreichen Erziehung!

Die Bloggerin Nina Massek hat ein Buch übers Muttersein, dezente Lügen, Kinder betrügen und sich-so-durchschlagen geschrieben – durchweg unterhaltsam und wohltuend wegschmökerbar.

Weitere Informationen: www.apolda.de/dateien/startseite/2015/Lesezeit.pdf

Text: Florian Berthold

Kommentieren ist momentan nicht möglich.