8. September 2015 | Musik

Hella Comet live am 21. September im Cafe Wagner

Von Stadtmagazin 07


Mit Hymnen aus schweren Riffs und leichten Melodien bespielen Hella Comet am 21. September die Pole der Rockmusik. Ihr dichter Wall of Sound ist auf Coolness und Pathos gebaut, verströmt Aufgeregtheit und Abgeklärtheit, ist tanzbar, hat aber gleichzeitig auch einen gewissen Grad an Härte. Natürlich kann man auch bei »Wild Honey«, dem neuen Album, zahllose Querverbindungen und prägende Einflüsse anführen: die New Yorker Gitarrenschule der Nach-Television-Ära, Postrock, auch Postpunk. Mächtigkeit und Fragilität stehen bei Hella Comet einander nicht im Weg.

Montag, 21. September 2015
21 Uhr, kein Ticketvorverkauf
Cafe Wagner Jena

www.facebook.com/events/1469375516696521
hellacomet.bandcamp.com

Grafik: toci
text: Stefan Haake

Kommentare deaktiviert
4. September 2015 | Allgemein

Das Dorf in der Stadt

Von Stadtmagazin 07


In Weimar entsteht demnächst das größte Wohnprojekt Thüringens. Die im April 2015 gegründete Mietergenossenschaft „Wohnprojekt Ro70 eG“ will das ehemalige städtische Klinikum in der Eduard-Rosenthal-Straße 70 am östlichen Stadtrand von Weimar in eine gemeinschaftliche Wohnsiedlung verwandeln. Bis zu 200 Menschen sollen ab 2017/2018 in der dreiflügeligen Anlage aus den 1930er Jahren ein Zuhause finden. Nur was genau bedeutet Wohnprojekt?

Wohnprojekte sind freiwillige Zusammenschlüsse von Menschen, die bewusst bestimmte Bereiche ihres Lebens miteinander teilen. Art und Umfang dieser geteilten Lebensbereiche ist jedoch von Projekt von Projekt verschieden, je nachdem welche Ansprüche die Bewohner haben. Im Wohnprojekt Ro70 werden nach Abschluss der Umbaumaßnahmen circa 80 Haushalte einziehen, organisiert in 6 bis 8 eigenständige Hausgemeinschaften.

In einer solchen Hausgemeinschaft hat jeder Mieter seine abgeschlossene Wohnung. Aber alle teilen sich ein gemeinsames Treppenhaus, diverse Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss und Keller und ggf. ein Stück Garten hinter dem Haus. Zusätzlich können alle Bewohner und Besucher der Ro70 den parkähnlichen Innenhof gemeinsam nutzen, die südlich angrenzenden Nutzgärten mitgestalten und das Café im Hauptgebäude besuchen. Zudem wird auch ein neuer Kindergarten in direkter Nachbarschaft der Ro70 gebaut. Und dank dem Genossenschaftsmodell wird das veranschlagte Nutzungsentgelt von 6.50 €/m² kalt auch in den kommenden Jahrzehnten nicht weiter steigen.

Das Wohnprojekt Ro70 ist auch für Jenaer interessant. Egal ob mit dem Auto oder der Bahn fährt man in nur 20 Minuten bis ins Stadtzentrum Jena.

Um das Projekt auch in Jena bekannt zu machen, laden die Mitglieder der Genossenschaft am Mittwoch, den 9.September um 19.30 Uhr zu einem Infoabend in den Seminarraum neben dem Café Lenz ein: Eine gute Gelegenheit für alle Jenaer, die sich für dauerhaft preiswertes und selbstbestimmtes Wohnen interessieren, die Idee der Genossenschaft und die Menschen hinter der Ro70 kennenzulernen. Gezeigt werden aktuelle Bilder und Pläne zu den geplanten Umbaumaßnahmen. In der anschließenden Gesprächsrunde beantworten die Mitglieder aufkommende Fragen.

Infoabend zum Wohnprojekt Ro70
09.09.2015, 19:30 Uhr
Seminarraum neben dem Café Lenz
Jena

Bild: Kreativ Etage Weimar
Text: Florian Berthold

Kommentare deaktiviert
1. September 2015 | Gedruckte Ausgabe

Neues Magazin: jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 69: September 2015 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert