10. Februar 2015 | Bühne

12305te Nacht

Von Stadtmagazin 07

Konzert-Performance mit Gedichten von Thomas Brasch und Songs der Einstürzenden Neubauten am 15. Februar 2015, 18.15 Uhr im DNT Weimar.


Im Anschluss an die Vorstellung von Shakespeares melancholischer Komödie “Was ihr wollt” (Beginn: 16 Uhr) erzählt der Schauspieler Michael Wächter gemeinsam mit den Schlagzeugern Imogen Gleichauf und Dieter Schröder vom Nicht-Schlafen-Können und Aufwachen, vom Verrücktwerden und Kunstschaffen, vom Verlieben und Verrennen. In ihrer Konzert-Performance »12305te Nacht« haben sie Lyrik des Dichters, Dramatikers und Shakespeare-Übersetzers verwoben mit Songs der Einstürzenden Neubauten, die in ihrer Schlichtheit und Intimität das Image einer Baustellenlärm-Band widerlegen und das Wesen von Braschs Gedichten unterstützen. Ohne Harmonieinstrument und doch poetisch, nur mit Stimme und Geräusch dringen sie in das Gehirn eines Getriebenen und verzweifelt Suchenden ein. Eine Nacht zwischen Heulen und Gelächter.

Tipp: Freier Eintritt zur Konzert-Performance in Verbindung mit dem Besuch der Vorstellung von »Was ihr wollt«

Text: Susann Leine
Bild: Thomas Müller

Kommentare deaktiviert