23. Dezember 2014 | Allgemein

Er kam, spielte und siegte – Michy Reincke

Von Stadtmagazin 07


Marlene für Michy: Dem Hamburger Künstler Michy Reincke wurde in Weimar die „Marlene“, der Publikumspreis des Köstritzer Spiegelzeltes überreicht.

Der Hamburger Michy Reincke hat sich beim diesjährigen Festival „Köstritzer Spiegelzelt“ in Weimar in die Herzen des Publikums gespielt. Hierfür wurde ihm am Sonntag, den 21. Dezember im Schmidt’s Tivoli während eines seiner legendärer Hamburger Auftritte der Publikumspreis „Marlene“ offiziell überreicht. Auf der Bühne begrüßte der Intendant des Spiegelzeltes, Martin Kranz, die rund 400 Hamburger Fans von Reincke mit den Worten „Weimar grüßt Hamburg“. Die Besucher klatschten laut Beifall, als Reincke sichtlich gerührt die besondere Anerkennung entgegennahm. Zudem erhielt er aus den Händen des Festivalintendanten eine persönliche Wertschätzung: Als erster Preisträger bekam er ein Portrait, das der Weimarer Grafiker Dennis Klostermann von ihm fertigte. Ein absolutes Unikat.
Köstritzer Geschäftsführer Andreas Reimer beglückwünschte den Publikumsliebling Reincke mit der Übergabe des 1.000 Euro dotierten Preises und wertschätzte den Künstler für sein Schaffen. „Michy Reincke hat das Publikum im Köstritzer Spiegelzelt 2014 direkt erobert. Er kam, spielte und siegte. Seine Musik und wunderbaren Geschichten berühren und schaffen Tiefgang. Seine Konzerte sind ein wahrhaftiger Genuss. Michy Reincke ist ein charismatischer Künstler. Er trifft direkt ins Herz seines Publikums“, so Reimer.

Publikumsliebling Reincke bedankte sich herzlichst. Er empfahl seinem Publikum einen unbedingten Besuch im Köstritzer Spiegelzelt in Weimar. Denn am Dienstag, den 12. Mai 2015 wird Michy Reincke in Weimar auftreten und sein Publikum erneut verzaubern.

„Eine Preisverleihung vom Publikum zu erhalten ist eine besondere Anerkennung. Der Preis und Glückwünsch werden einen ehrenhaften Platz bei mir im Studio und im Herzen finden. Vielen Dank liebes Spiegelzeltpublikum, ich komme sehr gern zurück nach Weimar“, so der Publikumsliebling Reincke.

Reincke hatte den Publikumspreis Köstritzer Spiegelzelt 2014 mit Abstand gewonnen und verwies damit „Muttis Kinder“ auf den zweiten und „Fjarill & Band“ auf den dritten Platz. Zudem konnte sich die Bilanz des Köstritzer Spiegelzeltes 2014 erneut sehen lassen. Die Auslastung betrug 93 Prozent. Mit 20.299 Gästen wurde ein Besucherrekord erzielt. Das kommende Köstritzer Spiegelzelt findet vom 7. Mai bis 21. Juni 2015 statt und wartet mit der erfolgreichen Kombination aus Musik, Theater, Kabarett und kulinarischen Genussmomenten auf.

Mehr zum Programm und Ticketreservierung unter: www.koestritzer-spiegelzelt.de.

Text: Florian Berthold
Bild: Köstritzer

Kommentare deaktiviert
15. Dezember 2014 | Musik

Morr Music Christmas Special am 19.12.2014 im Café Wagner

Von Stadtmagazin 07


Zu Gast sind Aloa Input (München/MorrMusic) und Slow Steve. Aloa Input aus München sind noch eine recht junge Band aber längst keine Newcomer mehr. Cico Beck (aka Joasihno), Marcus Grassl (einst Mitglied bei Missent To Denmark) und Florian Kreier (Angela Aux) haben mit ihren Projekten schon diverse Spuren hinterlassen. Als Aloa Input destillieren sie aus verschiedensten Einflüssen, von Ambient über Weltmusik und Folktronika zu Krautrock, von Rap und Pop zu Indie einen ganz eignen tropisch bunt klingenden Sound. Ergebnis ist eine verspielter und experimentelle Popmusik mit Ohrwurmpotenzial, wie man sie hierzulande nur selten findet. Nach gemeinsamen Auftritten in 2014 mit Fenster, Support Tour für The Notwist und Festivalgigs z.b. Jenseits von Millionen, freuen wir uns nun, Aloa Input kurz vor Weihnachten, bei uns im Café Wagner begrüßen zu dürfen!

Slow Steve ist das ursprünglich als Studioexperiment entstandene Psych-Pop-Projekt von Remi Letournelle. Der in Berlin arbeitende Franzose schreibt – im emphatischen Sinn – Songs, die inmitten krautiger Synthleads und hypnotischer Rhythmik insbesondere die häufig vernachlässigte körperliche Dimension des (Neo-)Psychedelischen ausstellen.

aloainput.bandcamp.com
www.facebook.com/slowslowsteve

Vorverkauf 7 Euro / Abendkasse 9 Euro

Limitierte Tickets im Vorverkauf gibt es in der Bücherstube am Johannistor, im Mshi in der Johannisstrasse und im Café Wagner Jena e.V. in Jena.

Foto: Morr Music
Text: Mister Frey

Kommentare deaktiviert
9. Dezember 2014 | Musik

Vin Blanc / White Wine LIVE im Kleinen Glashaus

Von Stadtmagazin 07


Joe Haege gehört zu der Sorte Menschen, die, sobald sie die Bühne betritt, alle Blicke auf sich zieht. Und das liegt nicht nur daran, dass die Gitarre bei ihm nicht hüfthoch, sondern in Brusthöhe hängt. Vielmehr ist es die Intensität, die Joe Haege sowohl in seine musikalischen als auch schauspielerischen Projekte, die oftmals miteinander einhergehen, legt. Dabei spielt es keine Rolle, ob er als Kopf der (semi-)legendären Post-Rock-Formation 31Knots, des zuletzt in Jena zu bewundernden Faszinosums TuFawning oder als Gastgitarrist der famosen Menomena in Erscheinung tritt. Joe Haege ist ein begnadeter Musiker. Joe Haege ist ein augenzwinkernder Entertainer. Joe Haege hat mit Vin Blanc/White Wine ein nicht mehr ganz so neues Projekt, mit dem er im Dezember ins Glashaus zurückkehrt. (Quelle: Stadtmagazin07)

VVK im Radsport Ritzel, in der Bücherstube am Johannistor in Jena und im Woodstock Recordstore in Erfurt.
VVK: 7 Euro / AK: 9 Euro

Sa. 13.12.2014 ab 20 Uhr
Glashaus im Paradies Jena

www.glashaus-paradies.de

Reinhören:
www.vinblanc.bandcamp.com
www.facebook.com/vinblancmusic

Grafik: toci
Text: Stadtmagazin07

Kommentare deaktiviert
9. Dezember 2014 | Allgemein

The Big Fashion Sale

Von Stadtmagazin 07

Beim ❆ The Big Fashion Sale ❆ wird das Shopping Angebot in Jena um eine Christmas Attraktion reicher. Hochwertige Marken, außergewöhnliche Einzelteile und einzigartige Schnäppchen können bei unserem relaxten Sonderverkauf im Velo-Ride-Club in der Wagnergasse 25 erstanden werden.


Das Angebot umfasst Mode, Schuhe und Accessoires von ausgewählten Marken mit bis zu 70% Rabatt. Mareike und Jenny stehen euch beratend zur Seite und werden jeden Tag mit neuen Styles versorgt. Wir freuen uns auf eine verrückte Woche mit euch.

Kolibri – concept Store
Agent Cooper – concept Store

AmHeinrichsberg 2 // 07743 Jena // Germany
Fon+49 (0) 3641.63 99 99
Mailinfo@theconceptstore.de

www.theconceptstore.de
www.hellolovely.de

Text: F. Berthold
Grafik: www.theconceptstore.de

Kommentare deaktiviert
3. Dezember 2014 | Musik

Freude am Goldt – am 6. Dezember im Theatercafé!

Von Stadtmagazin 07


“Ja, da musst Du hin, unbedingt! Das Herz eines Menschen ist wie ein Vogel der im Käfig eingesperrt ist. Wenn du tanzt, dann singt dein Herz und es steigt hinauf zum Himmel.” (aus Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran). Der letzte “Goldt” in diesem Jahr! Am Samstag, den 6. Dezember 2014 beschallt Euch Oliver Goldt im Theatercafe Jena. In der Kiste hat er House, Groove, eine Portion Techno und das Feingefuehl für die richtigen Platten am Abend. Let’s get groove and Rave on!

www.oliver-goldt.de
www.facebook.com/pages/Theatercafe-Jena/149796198397622

Text: Agentur
Flyer: toci

Kommentare deaktiviert
2. Dezember 2014 | Bühne

Von Absturz und Aufstieg

Von Stadtmagazin 07


Premiere am Theaterhaus Jena: „Detroit“ von Lisa D`Amour – am 4. Dezember auf der Hauptbühne

Zwei benachbarte Pärchen in einer amerikanischen Kleinstadt versuchen sich anzufreunden. Ben und Mary streiten öfter, seitdem Ben seinen Job verloren hat und seine Zeit vor dem Computer verbringt. Sharon und Kenny haben sich in der Entzugsklinik kennengelernt und wollen ein neues Leben anfangen. Bei den gegenseitigen Einladungen zum Barbecue ist trotz aller Sympathien eine große Anstrengung spürbar; der soziale Druck, unter dem alle Vier stehen, ist gewaltig. Jeder bemüht sich, einen guten Eindruck zu hinterlassen, den Standards der Nachbarschaft gerecht zu werden und seine Schwächen hinter der gut gelaunten Oberfläche zu verstecken. Bei einer Party entlädt sich die angestaute Anspannung; allerdings führt die befreiende Ausgelassenheit zu verheerenden Konsequenzen.

Lisa D`Amour lebt in New York und ist Autorin zahlreicher Theaterstücke, die an vielen Orten in den USA von New York bis San Francisco gespielt werden. Außerdem arbeitet sie gleichermaßen erfolgreich als interdisziplinäre Performancekünstlerin. Ihre Tragikomödie „Detroit“ wurde im September 2010 im Steppenwolf-Theatre in Chicago uraufgeführt und für den Pulitzer-Preis nominiert.

Mit: Klaus Birkefeld, Sophie Hutter, Benjamin Mährlein, Anne Greta Weber und Matthias Zera
Regie: Jan Langenheim; Bühne & Kostüme: Veronika Bleffert und Benjamin Schönecker; MUSIK: Joachim Schönecker; Dramaturgie: Friederike Weidner

Premiere: Donnerstag, 04.12.2014, 20 Uhr, Hauptbühne
Die nächsten Vorstellungen: 05., 06.12.2014
Öfffentliche Hauptprobe: 02.12.2014, 20 Uhr

Kartentelefon: 03641/886944
Mail: tickets@theaterhaus-jena.de
www.theaterhaus-jena.de

Text + Bild: Theaterhaus Jena

Kommentare deaktiviert
1. Dezember 2014 | Gedruckte Ausgabe

Neues Magazin: jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 62: Winter 2014/2015 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert