25. Februar 2013 | Freizeit, Kultur

FONIA RADIOSHOW am 1. März 2013

Von Stadtmagazin 07


Jeden Monat präsentieren Foolong & Inannia die Fonia Radioshow auf 103.4 im Radio OKJ Jena mit einem Gast. Am 1. März um 20 Uhr ist diesmal DJ Shape zu Gast, welcher über seine Jazz & Break-Roots plaudert und exklusiv in der Sendung einen Livemix einspielt. Shape ist Resident und Homie in der Veranstaltungsreihe Chopywood, welche regelmässig auf der Turmbühne im Kassablanca Jena stattfindet. Zwischen Berlin, Halle und Jena tingelt er mit viel Glitch & Vinyl im Gepäck hin und her. Seid gespannt auf 2 Stunden Liveradio mit Interview und vielem mehr. 20 Uhr Radio OKJ einschalten!

www.fonia.fm
www.radio-okj.de
www.thisisshape.de

Grafik: Toci

Kommentare deaktiviert
14. Februar 2013 | Bühne

Premiere am DNT Weimar “Viel Lärm um nichts” (Béatrice et Bénédict) – am 16.02.13, 19 Uhr, Großes Haus

Von Stadtmagazin 07


Zum 150. Jubiläum der Weimarer Erstaufführung am 8. April 1863 unter der Leitung von Hector Berlioz wird endlich eine Neuproduktion der Shakespeare-Komödienoper zu erleben sein. Béatrice et Bénédict gilt als die brillanteste und ausgereifteste Partitur des für die Ausprägung der romantischen Tonsprache so bahnbrechenden französischen Komponisten. Hochpoetisch und melancholisch taucht Berlioz mit seiner faszinierenden Partitur in die Tiefen der schwarzen Romantik des 19. Jahrhunderts. Der sarkastische, abgeklärte Humor der Shakespeare-Vorlage findet sich in den Szenen zwischen Béatrice und Bénédict, dem sympathischsten Misanthropenpaar der Komödienliteratur. Kaum eine Oper weist zwischen den musikalischen Nummern so ausgedehnte Dialoge auf, für die Weimarer Neuproduktion wird daher den sängerischen Hauptrollen jeweils ein Schauspieler-Alter-Ego an die Seite gestellt, um den besonderen Reiz von Berlioz‘ Werk, die Verbindung von romantischer Oper und Shakespeare-Komödie, in einer spartenübergreifenden Ästhetik adäquat darstellen zu können.

Es geht mit viel Lärm um das bedeutsamste Nichts der Welt, nämlich um die Liebe. Béatrice und Bénédict sind der festen Überzeugung, dass man unverheiratet ein besseres Leben führen kann. Sie lehnen deswegen Ehe und Liebe wortreich ab und wetteifern darin, den anderen und die Ehe an sich mit zynischen Kommentaren abzuwerten. Die Gesellschaft Messinas lässt diese kompromisslose Ablehnung bürgerlicher Ideale nicht auf sich sitzen und unternimmt eine Intrige, an deren Ende Beatrice und Benedict sich doch noch als Ehepaar wiederfinden. Wer dabei jedoch gewonnen und wer verloren hat, lässt sich nicht sagen.

Text: Rebekka Mönch
Foto: Thomas Müller

Kommentare deaktiviert
13. Februar 2013 | Musik

Songs fürs Leben

Von Stadtmagazin 07


Masha Qrella mit unprätentiösen Pophits am 15. Februar im Theatercafé.

Nach längerer künstlerischer Pause hat MASHA QRELLA mit der Veröffentlichung ihres vierten Album jetzt wohl einen jener großen Würfe gelandet, von denen jeder Musiker träumt: „Analogies“ ist eine perfekte Pop-Platte voller Hits, von denen jeder einzelne eine funkelnde Größe entfaltet. Hier schwingt in jeder gespielten und gesungenen Note persönlich gelebte Biographie mit, offenbart jedes der zehn Lieder eine dermaßen stilistische und virtuos kompositorisch vollendete Sicherheit im Umgang mit Elementen des Klanges, dass kein Zweifel aufkommt, hier ein großartig eigenständiges Album vor Ohren zu haben, das zwischen flirrendem Folk und Postrock-Impuls mäandernd die ganz große Pop-Geste zum Vorschein bringt. Masha Qrella kommt nun zum ersten Mal für ein Konzert nach Jena. Wir freuen uns darauf.

15.02.2013, 22 Uhr Theatercafé
Masha Qrella live; Support: LittlerManLost
Eintritt: 8 EUR/ erm. 6 EUR
Vorverkauf: Jenaer Bücherstube, Tourist-Information Jena

Text: Florian Berthold
Bild: toci

Kommentare deaktiviert
1. Februar 2013 | Gedruckte Ausgabe

Neues Magazin: jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 43: Februar 2013 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.