“The paintings are slow and fast at the same time…”


Eine Ausstellung der japanischen Künstlerin Mamiko Takayanagi in der Villa Rosenthal

04.02.2011 │19.00h │Villa Rosenthal│Vernissage│Mamiko Takayanagi: „MELOW“

“…This makes me accept the painting. And this makes the painting present. One can’t ask for more.”

Diese Worte von Jerry Zeniuk über seine Schülerin Mamiko Takayanagi bringen ein wichtiges Moment im Umgang mit dem Werk der Künstlerin zur Sprache: die Zeitlosigkeit. Ob Thema, Ausdruck oder vielmehr – bleibender Eindruck, zeitlose Kunst muss nicht eintönig sein, im Gegenteil:
„Das Hauptthema ist die Farbe. Meine persönlichen Erinnerungen an eine Landschaft, die ich in die außergewöhnlichen Farbkompositionen meiner Bilder transformiere. Dabei beschäftige ich mich intensiv damit, Rhythmus und Spannung im Raum spielerisch miteinander zu verbinden und harmonisch zu verschmelzen. Die von mir gewählten Farben und Formen sind meine eigenen Gefühle, Ausdruck des Wandels der Zeit, des Augenblicks in der Natur und der Veränderung des alltäglichen Lebens. Meine besondere Leidenschaft ist eine stille, fast musikalische Veränderung innerhalb der Farbkomposition“ (Mamiko Takayanagi).

Ihre großformatigen Gemälde wirken schon auf den ersten Blick ungewöhnlich. Obwohl abstrakt, vermitteln sie doch dem Betrachter das Gefühl, dass Geschichten erzählt werden. Poetische Titel wie „Frühlingsbriese“, “Über den Wolken“ oder „Karneval in der Nacht“ unterstützen den erzählenden Charakter ihrer Werke. Monochrome Flächen, mal groß, mal zu einem Pinselstrich reduziert, werden auf der Leinwand nebeneinander angeordnet. Es entsteht im Zusammenspiel der Farben der Eindruck einer absoluten chromatischen Harmonie. Die flächig angelegten Bildgründe haben ihre eigene Räumlichkeit und entwickeln bei längerer Betrachtung eine Transparenz mit magischer Wirkung.

Mamiko Takayanagi besuchte 2003 bis 2009 die Akademie der Bildenden Künste in München und war Meisterschülerin von Professor Jerry Zenuik. Seitdem kann sie bereits auf eine rege Ausstellungstätigkeit in Deutschland und Japan und verschiedene Kunstpreise und Stipendien verweisen.

Nach der Vernissage am 04.02.2011 in der Villa Rosenthal wird die Ausstellung am gleichen Ort bis zum 01.04.2011 montags bis freitags 13.00-17.00Uhr für Besucher geöffnet sein.

Autor: Maxi Gade
Foto: www.mamikotakayanagi.com

Kommentieren ist momentan nicht möglich.