Stadtmagazin

Stadtgespräch

Stadtmagazin 07

Auf dem BLOG des Stadtmagazin 07 finden Sie einen Teil der Inhalte der kommenden Ausgabe und zusätzliche Beiträge. Damit verpassen Sie keine Veranstaltung mehr.

Das komplette Magazin finden Sie am Monatsanfang in gedruckter Form und wie immer kostenlos an einer Vielzahl von Auslagestellen in Jena.

 Zu jedem Thema können Sie natürlich gern Kommentare hinterlassen. Für andere Leser und auch für uns.

Viel Spaß beim Lesen,
Ihr Stadtmagazin 07.



Das Stadtmagazin 07
jetzt auch bei Facebook.
27. August 2018 | Allgemein

Neue Ausgabe: Jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 102: September 2018 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
26. Juni 2018 | Allgemein

Neue Ausgabe: Jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 101: Juli/August 2018 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
22. Juni 2018 | Allgemein

„Bleibt neugierig!“

Von Stadtmagazin 07

Nach sieben ereignisreichen Jahren endet mit dem Sommerspektakel „Titanic“ die Zeit der aktuellen künstlerischen Leitung am Theaterhaus Jena. Zum Abschluss trafen wir noch einmal Veronika Bleffert sowie Moritz und Benjamin Schönecker vom Theaterhaus-Team und ließen die vergangene Zeit Revue passieren.

„Wie oft sind Veronika und ich gemeinsam früh am Theaterhaus angekommen und haben uns gesagt: was für ein Glück wir doch haben, hier arbeiten zu dürfen! Das ist schon wie ein kleiner Traum, der wahr geworden ist“, fasst es Benjamin Schönecker bereits zu Beginn unseres Gesprächs kurz zusammen. Der Bühnenbildner ist ebenso wie sein Bruder und Regisseur Moritz Schönecker sowie Kostümbildnerin Veronika Bleffert auch Teil der künstlerischen Leitung des Theaterhauses – ein Umstand, den sie besonders zu schätzen wissen: „Das wir neben den organisatorischen Aufgaben auch zusätzlich unsere eigentlichen Berufe ausüben konnten, ist schon ein wahrer Glücksfall. Besser kann man es eigentlich nicht treffen.“

Es ist ja schon lange bekannt, das am Jenaer Theaterhaus den Künstlern viele Freiheiten gewährt werden. Wie frei das junge Team dann schlussendlich arbeiten durfte, hat sie aber selber überrascht. „Wir besaßen alle noch keinerlei Erfahrungen mit der Leitung eines Hauses. Natürlich sind wir im Jahr 2011 mit einem klaren Konzept und zahlreichen Ideen angetreten und hatten gehofft, wenigstens einige davon umsetzen zu können. Das man uns von allen Seiten die gesamte Zeit vollstes Vertrauen geschenkt und einfach hat arbeiten lassen, das ist schon Klasse. Und woanders wahrscheinlich in dieser Form auch nicht denkbar“, so Benjamin Schönecker. Vieles an organisatorischen Kenntnissen hat sich das Leitungsteam also von Grund auf erarbeitet. In all der Zeit konnten sie dabei stets auf ihre Mitarbeiter setzen, was Veronika Bleffert noch einmal hervorheben möchte: „Deren Bereitschaft, sich immer wieder auf neue Dinge und neue Menschen einzulassen, hat unsere Arbeit erst in diesem Umfang ermöglicht. Dafür sind wir ihnen wirklich unheimlich dankbar.“

Natürlich haben nicht alle Dinge in den sieben Jahren immer so funktioniert wie zunächst geplant. Moritz Schönecker erklärt: „Manches ist einfach nicht vorhersehbar, weder in der Kunst noch in der Organisation eines Theaters. Bei einigen Stücken dachten wir zum Beispiel, sie laufen besser – und umgekehrt gab es auch Aufführungen, bei denen wir nicht mit so großem Zuspruch gerechnet haben.“ Und Benjamin Schönecker ergänzt: „Zudem haben wir versucht, verschiedene Arbeitsabläufe zu erneuern – einiges hat direkt super funktioniert, anderes etwas gedauert. Aber das ist ja alles ganz normal. Auch die neue künstlerische Leitung wird wieder Dinge ändern – und das ist auch gut so! Denn Theater lebt immer von der Veränderung.“

Nun endet laut Satzung des Theaterhauses turnusgemäß die Zeit der aktuellen künstlerischen Leitung, im Herbst übernimmt das Theaterkollektiv Wunderbaum aus den Niederlanden die Leitung des Theaters. Eines darf da natürlich nicht fehlen: ein abschließendes Fazit. „Es war eine schöne und lehrreiche Zeit in einer wunderbaren Stadt – und natürlich war es auch manchmal anstrengend“, fasst Benjamin Schönecker die sieben Jahre freudestrahlend, aber auch mit ein bisschen Wehmut zusammen. „Gerade vor dem Sommerspektakel war stets die intensivste Zeit, die aber immer besonderen Spaß gemacht hat. Es ist schön, dass wir unsere Arbeit am Theaterhaus damit abschließen können. Was wir an Erfahrungen und Erlebnissen mitnehmen, kann man aber eigentlich sowieso nicht mit Worten beschreiben.“ Und Veronika Bleffert ergänzt: „Das wir durch unsere verschiedenen Programmpunkte viele Menschen miteinander verbunden haben, die sonst eigentlich nicht zusammen kommen, sehe ich als einen unserer größten Erfolge. Der Wille nach Arbeit und Kommunikation mit Menschen hat uns damals nach Jena geführt – und es ist schön, dass wir das auch umsetzen konnten.“

Auf dem Bild vor der Kulisse des Sommerspektakels sind zu sehen: Moritz Schönecker, Benjamin Schönecker und Veronika Bleffert (v.l.n.r.).

Auf dem Bild vor der Kulisse des Sommerspektakels sind zu sehen: Moritz Schönecker, Benjamin Schönecker und Veronika Bleffert (v.l.n.r.).

Und was wünschen die Drei der neuen künstlerischen Leitung? Moritz Schönecker muss gar nicht lange überlegen: „Weiterhin ein so neugieriges und aufgeschlossenes Publikum, wie wir es hatten. Wenn Jena sich das erhalten kann, dann stehen dem neuen Team alle Türen offen!“

Titanic: am 5., 6., 7. und 8. Juli 2018 jeweils um 21.30 Uhr auf dem Theatervorplatz.
Weitere Informationen sowie Karten sind erhältlich unter www.theaterhaus-jena.de

Text + Foto: Michael Stocker

Kommentare deaktiviert
27. Mai 2018 | Allgemein

Neue Ausgabe: Jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 100: Juni 2018 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
28. April 2018 | Allgemein

Neue Ausgabe: Jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 99: Mai 2018 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
13. April 2018 | Allgemein

Die Kulturarena 2018 steht in den Startlöchern!

Von Stadtmagazin 07

Egal ob Theater, Film oder Musik – auch in diesem Jahr können sich die Besucher der Jenaer Kulturarena vom 05.07. bis zum 19.08. wieder auf ein buntes Programm mit insgesamt 58 Veranstaltungen voller Highlights und Geheimtipps freuen.

Traditionell bildet die ArenaOuvertüre auf dem Festplatz in Lobeda-West den Auftakt zur Kulturarena. So auch in diesem Jahr – die Jenaer Philharmonie, unterstützt durch den Philharmonischen Chor und den Knabenchor, spielt am 22. und 23. Juni jeweils um 21 Uhr unter der Leitung von Dirigent Simon Gaudenz Carl Orffs Meisterwerk Carmina Burana.

Den Startschuss für die eigentliche Kulturarena bildet am 05.07. die Premiere zum alljährlichen Theater-spektakel. Aufgeführt wird Titanic – ein Stück rund um das berühmte und auf tragische Weise gesunkene Kreuzfahrtschiff. Gleichzeitig ist Titanic auch das Finale des Come Quick! Danger-Festivals, welches momentan am Theaterhaus Jena stattfindet und verabschiedet nach sieben Jahren die derzeitige künstlerische Leitung.

Die jüngsten Festivalbesucher können auch in diesem Jahr wieder die beliebte KinderArena besuchen. Unter anderem wird das Märchen Vom Fischer und seiner Frau als Puppenspiel aufgeführt – musikalisch begleitet von der STÜBA-Philharmonie. Ebenfalls werden der Wunder Circus Wonderländ, der Reggeahase Boooo IV, RADAU und Deine Freunde den Festival-Nachwuchs erfreuen.

Die FilmArena verspricht cineastischen Hochgenuss unter freiem Arena-Himmel. Brandneue Filme wie Dieses bescheuerte Herz mit Elyas M´Barek in der Hauptrolle oder Aus dem Nichts von Regisseur Fatih Akin werden ebenso zu sehen sein wie der französische Klassiker La Boum – Die Fete aus dem Jahr 1980 und die beliebte Kurzfilmnacht.

Den größten Veranstaltungsblock nimmt wie immer die KonzertArena ein. Neben zahlreichen Highlights wie Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung, Olli Schulz, Freundeskreis oder Tocotronic gibt es auch in diesem Jahr wieder viel spannende Musik zu entdecken: Kinga Glyk aus Polen und Opal Ocean aus Australien geben gemeinsam den musikalischen Auftakt zur Kulturarena. DAGADANA und das Motion Trio, ebenfalls aus Polen, lassen sich in keine musikalische Schublade packen, werden aber den ganzen Theatervorplatz zum Tanzen bringen. Daara J aus dem Senegal spielen Hip Hop „Made in Africa“ und erhalten Unterstützung von Faada Freddy, welcher bei uns noch vollkommen unbekannt, in Frankreich hingegen bereits ein absoluter Superstar ist. Und Asaf Avidan aus Israel wird allein die Bühne bespielen und somit eine ganz besondere Atmosphäre verbreiten. Natürlich sind im Programm noch viel mehr musikalische Perlen zu finden – ganz so, wie es für die Kulturarena typisch ist. Lassen Sie sich einfach überraschen! Außerdem finden auch wieder Akustikabende im Volksbad (unter anderem mit Kat Frankie und Elif) sowie Clubabende im Kassablanca in der Felsenkellerstraße statt.

Eine kleine Änderung wird es dieses Jahr im Ticketsystem der Kulturarena geben. Die „Jokerkarten“ sind ab diesem Jahr nicht mehr erhältlich und werden durch das „Musikpaket“ ersetzt. Hierbei stellt man aus sechs Tickets sein ganz persönliches Arenaprogramm zusammen – ganz egal, ob dieses nun einer Karte für sechs verschiedene Konzerte oder in umgekehrter Weise sechs Karten für einen Abend entspricht. Das „Musikpaket“ ist nämlich vollkommen frei kombinier- und gleichzeitig übertragbar und kann somit auch an Freunde oder die Familie weitergegeben werden. Somit steht einer tollen Kulturarena 2018 nichts mehr im Wege!

Das komplette Programm sowie weitere Informationen sind zu finden unter www.kulturarena.de. Karten für alle Veranstaltungen sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Text: Michael Stocker
Foto: KulturArena. Melt!Booking

Kommentare deaktiviert
28. März 2018 | Allgemein

Neue Ausgabe: Jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 98: April 2018 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
26. Februar 2018 | Allgemein

Neue Ausgabe: Jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 97: März 2018 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
29. Januar 2018 | Allgemein

Neue Ausgabe: jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 96: Februar 2018 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
1. Januar 2018 | Gedruckte Ausgabe

Neues Magazin: jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 95: Januar 2018 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
1. Dezember 2017 | Gedruckte Ausgabe

Neues Magazin: jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 94: Dezember 2017 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert
6. November 2017 | Ausstellung

Neue Ausstellung „Abstrakte Wirklichkeit“ von GeBruederOnkel

Von Stadtmagazin 07

Inspiriert von dem New Yorker Künstler Jean-Michel Basquiat richtete sich der Fokus der Künstler, in den letzten Jahren, immer mehr auf die eigene Kunst. Das Spektrum der Zwillingsbrüder ist groß. Bekannt aus der nationalen Street- und Urbanartszene widmen sie ihre Zeit auch der abstrakten Malerei, dem Fertigen von Skulpturen und Installationen. Dabei arbeiten sie mit Öl, Acryl und Spraydosen aber auch mit verschiedenen Recyclingmaterialien.

Die jungen Künstler finden mit ihren Arbeiten großen Zuspruch. Sei es bei den Design Opens in Leipzig, bei der aktuellen Gemeinschaftsausstellung in der fabrikgalerie Schönherfabrik in Chemnitz oder Ende November in der Kunsthalle Vogtland zur Ausstellung Face to Face.

Die GeBrueder Onkel kommen mit ihrer Ausstellung „Abstrakte Wirklich-keit“ kommen nach Jena. Die heutige Arbeitswelt ist in den Augen der Künstler sehr abstrakt und zum Teil unwirklich. Den eigenen künstler-ischen Blick auf die Arbeitswelt verarbeiten sie in figürlichen und abstrakt-en Bilder, wie die „Nachtlichter“ und „Nachtwinter“ aber auch der „Hedgefonds Manager“ und „Die Stechuhr“ sind herausragende Exponate der Ausstellung.

Eröffnet wird die Ausstellung am 17.11.2017 ab 18 Uhr im Baubüro, einem temporär umgenutztes Gewerbe in der Stauffenbergstraße 10 in Jena-Lobeda. Der Jazz Musiker Stefan Nagler begleitet die Vernissage auf seinem E-Piano. Das Baubüro versteht sich als Plattform und Experimenttierfeld für Künstler, Kunstinteressierte und Bewohner des Stadtteils und bietet für diese Ausstellungen mit den bodentiefen Fenstern, der spartanischen Einrichtung den richtigen Rahmen.

Geöffnet ist die Ausstellung 17.11 bis 25.11.2017 tägl. 16:00 -19:00 Uhr (außer Sonntag).
Der Ort und die Ausstellung sind allemal einen Besuch wert.

Weitere Infos unter: www.baubuero-jena.de

Text: Katrin Hitziggrad

Kommentare deaktiviert
1. November 2017 | Gedruckte Ausgabe

Neues Magazin: jetzt erhältlich!

Von Stadtmagazin 07


Die neue Ausgabe 93: November 2017 unseres Magazins finden Sie kostenlos an den gewohnten Auslagestellen und im Abo.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können diese auch in unserem Downloadbereich als PDF herunterladen.

Kommentare deaktiviert